Lebensfragen / 8

VonPeter W.

Lebensfragen / 8

Monatsbeitrag August 2021:  Re-Inkarnation

Samsara die Seelenwanderung

 


Von Peter W. Köhne

Wiedergeburt oder Re-Inkarnation?

Es gibt viele Begriffe für die Re-Inkarnation wie Wiedergeburt, Seelenwanderung, Transmigration, Samsara, Wiederverkörperung und andere mehr.

Bei Wiedergeburt denke ich aus meiner christlichen Herkunft eher an das Glaubensbekenntnis, wo es heißt: „Auferstehung der Toten“. Dabei habe ich ein Bild, dass sich alle Gräber öffnen und die Toten in ihrem früheren Körper aus dem Grab steigen. Das ist es für mich nicht.

Re-Inkarnation heißt wörtlich Zurück ins Fleisch. Das bedeutet nichts weiter als das, was wir beim Betrachten des Bardo Thödol und Der Reisen der Seele schon kennen gelernt haben. Nach einer Zwischenzeit in der geistig-energetischen Ebene/Welt entscheiden wir, Seele, uns, in ein neues Leben in einem physisch-materiellen Körper einzutreten und in einem weiteren Erdenleben Erfahrungen zu machen, die uns auf unserem Weg der spirituellen Entfaltung weiterbringen.

Seelenwanderung und Samsara machen die gleiche Aussage, da Samsara „ständiges Wandern“ bedeutet. Hierbei geht es aber einen Schritt weiter, da dieses Wandern eine unbestimmte Anzahl von Inkarnationen einschließt. Es ist auch als Rad des Lebens oder als ewiger Kreislauf des Lebens bekannt.

Re-Inkarnation

Wo der Gedanke der Re-Inkarnation in unserer Welt zuerst auftrat, lässt sich nicht festmachen. Es fiel wohl bei auf, dass es bei allen Völkern in dieser Welt immer wieder Kinder gab, die aus einem vorherigen Leben berichteten, was die Erwachsenen sehr erstaunte. Vor vielen Jahren erforschte das Psychologische Institut von Jaipur/Indien dieses Phänomen. Dabei wurden Studentengruppen in die Dörfer Indiens geschickt, um nach solchen Kindern zu suchen. Das Ergebnis war, dass jedes 415. Kind Erinnerungen an einfrüheres Leben hatte und darüber genaue Angaben machen konnte.*

So ist der Re-Inkarnations-Gedanke in der ganzen Welt vertreten, ob bei den Germanen, Ägyptern, Griechen und Römern und Völkern in Asien, Afrikas  und Amerikas.

Re-Inkarnation im Christentum

Auch in den abrahamitischen Religionen wir Judentum, Christentum und Islam taucht der Gedanke der Re-Inkarnation auf. Allerdings wurde im Christentum mit Beschluss einer Synode während des 2. byzantinischen Konzils in Konstantinopel 552 der Re-Inkarnations-Lehre verboten, was auf Konzilien im 13. und 15. Jahrhundert noch einmal bekräftigt wurde.

Was wäre wenn … die Kirchen dies akzeptiert und sich danach verhalten hätten? Wären dann die Probleme, die jetzt immer stärker zu Tage treten, nicht entstanden? Wären die Kirchenaustritte dann weniger?

Mit einer katholischen Religionslehrerin wollte ich vor einiger Zeit über die Re-Inkarnation sprechen. Sie blockte sofort: „Lass mich damit in Freden, davon will ich nichts wissen!“ Ich fragte sie weiter, warum und sie reagierte mit den Worten: „Lass mich in Ruhe, das macht mir Angst!“

Es wird berichtet, dass Theodora, die Frau des damaligen Kaisers Justinian auf ihren Mann eingewirkt hatte, dass er mit dafür sorgt, dass die Re-Inkanationslehre verboten wird. Auch sie hatte bei dem Gedanken daran große Angst.

Überzeugt von der Re-Inkarnation

Interessant ist, dass ca. 30% der Menschen der westlichen Hemisphäre mehr oder weniger stark von der Re-Inkarnation überzeugt sind. Über die Jahrhunderte gab es viele bekannte Größen, die eindeutig zur Re-Inkarnation standen wie Goethe, Schiller, Lessing, Novalis, Hölderlin, Kleist, Grillparzer, Heine, C.F, Meyer und auch Wilhelm Busch, Hermann Hesse und Richard Wagner. Auch der Begründer der Anthroposophie, Rudolf Steiner und der Psychologe und Psychotherapeut C.G. Jung waren von der Re-Inkarnation überzeugt. Diese Liste ließe sich sehr lang fortsetzen.

In meiner Coachingarbeit komme ich immer wieder einmal an den Punkt, in frühere Leben zurückgehen zu müssen, um die Ursache für ein Problem zu finden.

Die Geschichte der Re-Inkarnation** ist so alt wie die Menschheit, erstaunlich, dass sie doch immer noch zu wenig beachtet wird. Das hätte viele Vorteile.

Das ist Thema im Sepember-Blog:  Gibt es einen Plan Gottes für den Menschen?

Alle verfügbaren Beiträge (2017-2020) in der Gesamtübersicht.

 

* Claims of Reincarnation, An Empirical Study of Cases in India, Satwant Pasricha, Harman Publicaton House, 1990.
** Wen die Geschichte der Re-Inkarnation interessiert, kann sie nachlesen in dem Buch:
Geschichte der Reinkarnation, Trutz Hardo, Verlag ‚Die Silberschnur’, Güllesheim

 

Über den Autor

Peter W. administrator

Schreibe eine Antwort